Samstag, 29. August 2015

Saftiger Apfelkuchen mit Eierlikör & Marzipan-Schmand-Guss

"Gute Apfelkuchen bilden einen beträchtlichen Teil unseres häuslichen Glücks!"
Das wusste schon die Schriftstellerin und Apfelkuchen-Liebhaberin Jane Austen.
Und ich muss sagen: Sie hat ja so recht!
Manche Dinge ändern sich auch über Jahrhunderte nicht!
Nun habt ihr wahrscheinlich, wie auch ich, schon 1001 Apfelkuchen Rezepte.

Aber wem wollen wir hier etwas vormachen: Apfelkuchen-Rezepte kann man einfach nicht genug haben! Besonders jetzt, wo wir direkt auf den Herbst und damit auch die Apfelkuchen-Saison zusteuern!

Während ich normalerweise auf diesen klassischen gedeckten Apfelkuchen schwöre, so ist mein heutiges Apfelkuchen-Rezept meine Version für den besonderen Anlass! Die Landfrauen-Version mit Pfiff sozusagen!

Reichlich Marzipan, Schmand und Eierlikör machen den sonst eher alltagstauglichen Apfelkuchen nämlich ruckzuck zu diesem herbstlichen, saftigen Festtagskuchen für Gäste! Dazu eine Kugeln Vanilleeis, und ihr könnt den Kuchen auch lauwarm als Dessert nach einem herbstlichen Dinner servieren!

Apfelkuchen mit Eierlikör Schmand Guss


Seht ihr die einzelnen Schichten? Einfach ein Traum!
Die Basis bildet ein mit Zitronen-Zesten aromatisierter Rührteig, den wir mit Apfelstückchen belegen! Preiselbeeren zwischen den Fruchtspalten sorgen für einen netten farblichen Kontrast und eine schöne säuerlich-fruchtige Note!

Zu dem Guss aus Schmand, Marzipan und Eierlikör, mit dem wir unseren vorgebackenen Apfelkuchen übergießen fällt mir echt nichts mehr ein! Nur noch genial!
Butterflöckchen und Mandelblättchen on top- und der Apfelkuchen ist perfekt!


Apfelkuchen mit Eierlikör Schmand Guss

Alles in allem ein absolut köstlicher Kuchen im Landfrauen-Style, der an goldene Herbsttage im Freien denken lässt.

Ihr braucht für eine 26 cm Springform

ca. 1 kg Äpfel
125 g Butter, auf Zimmertemperatur + 1 El
175 g Mehl
1 Tl Backpulver
175 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 g angedickte Preiselbeeren ( Glas)
250 g Marzipan
200g Schmand
1 Zitrone, davon Schale und Saft (3 El Saft)
4 Eier
4 El Eierlikör
1 Tütchen Vanille-Soßenpulver
1/2 Pck. Mandelblättchen

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
Die Äpfel schälen, entkernen und achteln. Mit Zitronensaft beträufeln, kurz durchmischen und beiseite stellen.
125 g Butter mit 125 g Zucker, dem Vanillezucker und der Zitronenschale ca 5 Minuten weiß und cremig rühren.
2 Eier nacheinander unterrühren.
Mehl und Backpulver mit einer Prise Salz mischen und nach und nach zu der Eiercreme geben.
Den Teig in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform geben.
Die Preiselbeeren in kleinen Klecksen auf dem Teig verteilen und die Apfelspalten in den Teig drücken.

Den Kuchen ca 20 - 25 Minuten bei 150 Grad vorbacken.
Marzipan reiben und mit  Schmand und 20 g Zucker zu einer glatten Creme rühren. Die restlichen Eier und den Eierlikör unterrühren und zuletzt das Soßenpulver einrühren.
Diesen Marzipan-Schmand-Guss geben wir nun auf den vorgebackenen Kuchen, bestreuen diesen mit Mandelblättchen und 2 El Zucker, sowie 1 El Butter in Flöckchen und backen ihn ca 45 - 50 Minuten, bis goldgelb.
Ca 10 Minuten vor Ende der Backzeit empfiehlt es sich, den Kuchen mit Alufolie abzudecken!

Der Kuchen schmeckt ofenfrisch mit Vanilleeis und Sahne!
 Aber am Besten ist er, wenn man ihn über Nacht kühl stellt und dem Marzipan richtig Zeit gibt gut durchzuziehen!
Dann nur noch ein bisschen in der Mikrowelle anwärmen  - und DAS dann mit Vanilleeis genießen!
Der absolute Hammer! Da bekommt ihr euch nicht mehr ein!

Für mehr feine Rezepte mit Äpfeln checkt doch mal diese Links:

Irisches Beer, Pork & Apple Stew
Apfel Charlotte mit gesalzener Butter 
Apfel Schmand Torte 

Es grüßt euch,

Kiki



Samstag, 22. August 2015

Thai Green Papaya Salad " Som Tam Thai"


Der berühmt berüchtigte Green Papaya Salat "Som Tam" ist ein Salat aus knackiger, grüner Papaya, die zusammen mit den anderen Ingredienzen im Mörser gestampft wird. Ursprünglich stammt der Papaya Salat aus Laos und wurde dann als Som Tam von Einwanderern in den Nordosten Thailands und schließlich nach Bangkok gebracht. Den Papaya Salat verbindet man mittlerweile weltweit mit thailändischer Küche. Dabei hat jede Region eine eigene Varianten, die sich vor allem in der Verwendung von getrocknetem oder fermentiertem Fisch unterscheiden.
Und ich sags mal so: Da bin ich nicht der größte Fan von!

Während unseres letzten Südostasien Trips haben wir den Thai Green Papaya Salad fast jeden Tag gegessen. Dabei hatten wir einen denkbar schlechten Start.
Denn auf den Green Papaya Salad war ich seit Monaten schon so dermaßen gespannt, dass ich ihn, sobald der Koffer im Hostel verstaut war (und das Klopapier in den Kühlschrank gestellt wurde) sofort beim erstbesten Restaurant bestellt habe.
Mitten in der Touristenhochburg Khao San, Bangkok. Ich sollte es eigentlich besser wissen aber...aber, wir hatten einfach Hunger und wir waren "gejetlagged" und faul.
Naja, das Ergebnis schmeckte als hätte es eine Woche in Omas Kleiderschrank gestanden.
Einfach nur muffig.

Das war schon mal ein ziemlicher Dämpfer.
Aber wir gaben nicht auf! Gott sei Dank. Denn mit meiner ersten Wahl ich ich schlichtweg einfach Pech gehabt und die nächste Version schmeckte uns gleich so köstlich, dass wir nachbestellen mussten.

Auf unserer Reise durch Südostasien wurde der Papaya Salad zu einem unsrer meist bestellten Gericht und langweilig wurde uns das wirklich nie.
Denn fast jedes Restaurant und jeder Markt-Stand hatte eine eigene Version - von extrem scharf über leicht fischig bis hin zu mild und knackig ! Ein regelrechtes russisches Roulette war das!

Heute zeige ich euch die Version, die mir persönlich am besten geschmeckt hat.
Noch leicht knackig, etwas scharf, mit wenig Fischsauce und vielen Erdnüssen und einer schönen süß-sauren Note.
Es handel sich um eine relativ unkomplizierte Variante von Som Tam, die ich in Chiang Mai, im Norden Thailands gelernt habe. Als wichtiges Utensil zur Herstellung benötigt man einen Mörser mit Stößel.
Unbedingt ausprobieren: Der Papaya Salat ist ein echtes Geschmackserlebnis.

Thai Green Papaya Salad



Am besten kauft ihr die grüne Papaya im Asiamarkt.
Aber wenn ich mir die Papayas bei uns im Supermarkt so anschaue, dann würde sich da die ein oder andere glatt für einen Salat eigen! :-)

Auf jeden Fall solltet ihr eine sehr feste Papayas kaufen. Wenn man mit dem Daumen auf die Schale der Papaya drückt, dann sollte die Frucht dem Druck so gut wie gar nicht nachgeben.

Ihr schält die Papayafrucht einfach mit einem Gemüsehobel in feine Streifen. Vor dem Reiben sollte man die Papaya aushöhlen. Die weißen Samen im Inneren werden nicht verwendet.

50 g Erdnüsse,
1 mittelgroße grüne Papaya, 
2 Karotten
2-3 Schlangenbohnen (optional), in Scheiben
1 El getrockenete Shrimps (optionel)
10 Kirschtomaten, 2 Knoblauchzehen,
4-8 kleine rote Chilischoten, 
3-4 EL Fischsauce, *
5 EL Limettensaft, 
1 EL Palmzucker
Optional: Frittierter Tofu

*wer wie ich kein Fan von Fischsauce ist, kann die Hälfte mit Sojasauce ersetzen

Tipp vorweg: Im Kochkurs hatten wir für die Zubereitung einen wahrlich gigantischen Mörser.
Da deutsche Küchen meist (wenn überhaupt) mit einer kleineren Version bestückt sind, müsst ihr einfach nach dem zerstampfen der Chilis, des Knoblauchs und der Schlangenbohnen auf ein größeres Gefäß umsteigen.
  
Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren goldbraun rösten.
Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Inzwischen die Papaya schälen, halbieren und die unreifen Kerne entfernen.
Das Fruchtfleisch grob raspeln. Ebenso die Karotten. Die Bohnen in Scheiben schneiden.
Die Kirschtomaten waschen und klein schneiden.
Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischoten waschen und klein schneiden.
Knoblauch und Chilis in einen großen Mörser geben und fein zerstoßen.
Erdnüsse bis auf ca. 1 EL für die Deko dazugeben und grob zerstoßen- Nun auch die Schlangenbohnen dazugeben und leicht zerstoßen.
Fischsauce, Limettensaft und Palmzucker untermischen. Nach und nach Papayaraspeln, Karotten und Tomaten dazugeben und alles unter leichtem Stampfen vermischen, damit sich die Aromen gut verbinden
An dieser Stelle könnt ihr eure Tofuwürfel braten oder frittieren. Ich finde das milde leicht nussige Aroma des frittierten Tofus passt hier wirklich hervorragend!
.
Den Papayasalat auf Teller verteilen und mit den übrigen Erdnüssen bestreut servieren.

Guten Appetit,

Eure Kiki 

Donnerstag, 13. August 2015

Apfelstrudel Cupcakes mit Apfel Zimt Buttercreme

Kennt ihr diese Dinner-Runden in internationalen Kreisen, zu der jeder eine Landes-typische Spezialität mitbringen soll?
Der Argentiner karrt die Steaks an, Italienern werden oft - mit Hoffnung auf eine Antipasti Platte - die Vorspeisen zugeteilt....
Und der Deutsche- hach, ja der macht dann einen Appel-Strudel.
No problem, oder? Easy as pie - hmm NOT!
Warum denken eigentlich immer alle, dass alle deutschen Küchenfeen einen Apfelstrudel aus dem Ärmel schütteln können??
Als ob wir das alle in Heimat und Sach-Kunde lernen würden.
Und noch dazu kommt der doch eigentlich aus Österreich.

Also ich habe mich bis jetzt nur einmal dazu überwinden können selbst einen Strudelteig herzustellen und es war, sagen wir mal,  spannend und etwas grotesk.
Denn mein Küchentisch war zu klein, um den Teig auch nur annähernd auf die richtige Größe auszurollen. Naja, man lernt durch Fehler. Ich gebe nicht auf und die nächste Küche wird Strudel-gerecht eingerichtet.

Aber die Aromen, die den Apfelstrudel zum internationalen Star auf der Süßspeisen-Parkett machen kann man ja auch anders verpacken. Zum Beispiel in Cupcakes!

Apfelstrudel Cupcakes mit Pudding Buttercreme

Meine kleinen Apfelstrudel Cupcakes mit einem Teig aus Mandeln, Rosinen, Apfelstückchen, etwas Rum und feinsten Gewürzen haben wirklich diesen ganz besondere Strudel-Geschmack.
Der Joghurt im Teig sorgt für eine herrlich fluffige und zugleich saftige Textur.

Apfelstrudel Cupcakes mit Buttercreme

Fürs Backen allgemein und für Strudel im Besonderen eigenen sich säuerliche Äpfel mit festem Fruchtfleisch wie z.B. die Sorte Boskop!
Meiner Meinung die besten Äpfel der Welt! Ihr könnt natürlich auch eine andere Sorte verwenden! Schneidet die Stücke aber nicht zu groß, sonst sinken sie auf den Boden eurer Förmchen!

Apfelstrudel Cupcakes

Das Topping unserer Apfelstrudel Cupcakes ist eine deutsche Buttercreme.
Will meinen, eine etwas "leichtere" Buttercreme als etwa die amerikanische Version.
Das ganze läuf nämlich auf eine Pudding Basis hinaus!
Der Clou dabei: Den Vanillepudding kochen wir mit Apfelsaft und Milch, wodurch die Buttercreme eine wunderbar fruchtige Apfel - Note bekommt! Eine Prise Zimt dazu - perfekt!
Ich bin wirklich kein Freund von Buttercreme aber diese hier schmeckt sogar mir!
Den Pudding für die deutsche Buttercreme bereitet ihr am besten schon am Tag zuvor zu!


Apfelstrudel Cupcakes
Für 12-14 Stück

200 g Mehl
80 g Mandeln, gemahlen
3 Tl Backpulver
1 Prise Salz
60 g Rosinen, über Nacht in Rum eingeweicht
1 großer Boskop Apfel (200g)
1 El Rum
150 g Joghurt
1,5 Tl Zimt
1/2 Tl Muskat
2 Tl Vanille-Extrakt
1 Tl Zitronensaft
120 g Zucker
2 Eier
8 El Öl

Die Mandeln ohne Fett rösten.
Eine Muffinform fetten und den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die ersten 4 Zutaten mischen und 1 Tl Zimt und den Muskat unterrühren..
Die Hälfte des Apfels schälen und in kleine Würfel schneiden. Diese Würfel vermischen wir mit 50 g Joghurt, 1 El Rum, einem Spritzer Zitronensaft und 1/2 Tl Zimt.
Die andere Hälfte fein raspeln und mit dem übrigen Joghurt, dem Zucker, der Vanille und dem Öl vermengen. Nun auch die Eier einrühren.
Diese Mischung mit der trockenen Mischung mischen und zuletzt Apfelstücke und Rosinen unterziehen.
Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und ca 15-20 Minuten backen.


Für das die Apfel Zimt Buttercreme braucht ihr:

200 ml Apfelsaft
200 ml Milch
3 El Zucker (nach Belieben etwas mehr)
40 g Bourbon Vanille Pudding Pulver
250 g Butter auf Zimmertemperatur
1Tl Zimt

Aus Milch, Saft, Zucker und Puddingpulver bereitet ihr wie gewohnt einen Pudding zu.
Da wir nur 400 ml statt 500 verwenden, wir diese Version dicker als gewohnt.
Nach dem Kochen ab in eine Schüssel, mit Folie bedecken, damit sich keine Haut bildet und gut abkühlen lassen.

Beim nächsten Schritt ist es wichtig, dass Pudding und Butter die selbe Temperatur haben also alles rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Den Pudding durch ein Sieb streichen und bereit stellen.
Die Butter aufschlagen und nun langsam löffelweise den Pudding dazugeben. Dabei bei weiter-schlagen und darauf achten nicht zu viel Pudding auf einmal hinzuzugeben. Geduld ist das Gebot der Stunde!
Zuletzt den Zimt unterrühren! Ihr müsstet nun eine homogene Masse haben! 

Ist die Creme zu fest, kann noch etwas warmes Kokosfett zugegeben werden.
Oder aber ihr stellt die Rührschüssel kurz in warmes Wasser.
Buttercreme die "geronnen" ist einfach etwas erwärmen und rühren bis sie wieder bindet.
Zu weiche Creme stellt ihr am besten kurz in den Kühlschrank, damit die Butter wieder etwas
anziehen kann.

Hat alles geklappt? Na dann könnt ihr eure Apfel Zimt Buttercreme jetzt stolz auf eure Apfelstrudel Cupcakes spritzen und jeden Cupcake noch mit einem Hauch Zimt verschönern! 

Eure Kiki


Samstag, 8. August 2015

Würzige Brotschnecken mit Paprika, Knoblauch und Za´atar

Heute ist mal wieder Brot-Zeit!
Es gibt wirklich 1000 Gründe, die dafür sprechen sein eigenes Brot zu backen.
Vom Ganzkörper-Workout beim rythmischen Teig-Kneten bis hin zu der Serotonin-Ausschüttung beim Einatmen des Duftes von frisch gebackenem Brot: Es gibt wirklich nichts, was ich an diesem Vorgang nicht liebe. Ich gebe zu, "Zeit sparen" steht jetzt nicht unbedingt auf der langen Liste der Argumente.
Aber darum geht es mir persönlich beim Backen eh selten und ich glaube das haben wir Hobby-Bäcker alle gemeinsam. Etwas Entschleunigung am heimischen Herd tut einfach gut!

Besonders jetzt im Sommer bieten sich dank Grill-und Gartenparties zahlreiche Gelegenheiten die Liebsten mit einem selbstgebackenen Laib zu beglücken!
Meine heutige Kreation kommt daher geschmacklich sehr sommerlich daher!
Denn wem kommen beim Gedanken an Röstpaprika, Knoblauch, karamellisierten roten Zwiebeln und feinsten Gewürzen keine Gedanken an laue Sommerabende mit Wein, Weib und Gesang?

Das Besondere an der Füllung ist aber die Gewürzmischung Za`atar! Eine arabische Gewürzmischung aus Thymian, Majoran, Oregano, Sesam, Sumach und Kreuzkümmel. Durch die mediterranen Komponenten passen die Gewürze einfach wunderbar zu der Füllung. Kreuzkümmel und Konsorten sorgen für einen orientalischen Beigeschmack und machen das Geschackserlebnis perfekt!

Aber dieseswürzigen Brotschnecken sind nicht nur geschmacklich der absolute Hit, sonder besticht darüber hinaus durch seine unglaublich zarte, saftige Textur!  Ja fast schon wie ein herzhaftes Brioche! Sagenhaft, sag ich euch!

Brötchen mit Za`atar Paprika und Knoblauch


Ich habe die würzigen Brotschnecken zur letzten Dinner-Party bei Freunden mitgebracht und sie waren wirklich ein dermaßener Erfolg, dass ich fast schon ein schlechtes Gewissen gegenüber der Gastgeberin hatte, die selbst auch eine absolute Küchefee ist!

Brotschnecken mit Za`atar Paprika und Knoblauch

Man kann die Brotschnecken in einer quadratischen Form backen - aber warum nicht ein bisschen kreativ werden? Die Idee, den Brotkranz um eine kleine Schüssel herumzubacken habe ich bei Backgenie Kimberley (Great British Bake Off) gesehen und war sofort begeistert! Mein Rezept ist eine Abwandlung ihres "Peace Bread", mit dem sie die Jury im Sturm erobern konnte! Kimberley färbt ihren Brot-Teig noch mit etwas Safran, worauf ich als arme Studentin lieber verzichte!


Brot mit Za`atar Paprika und Knoblauch


Für einen großen Brotkranz braucht ihr:
adaptiert nach Kimberley Wilson

300 ml Milch
14 g Trockenhefe
2 El Honig
14 g brauner Zucker
660 g Mehl Typ 550
2 Tl Salz
3 Eier
75 ml Olivenöl

Milch auf ca 36-40 Grad erwärmen 100 g Mehl, den Honig, die Hefe und den Zucker einrühren.
Die Mischung 15 Minuten stehen lassen.
Einstweilen schon mal in einem Becher Eier und Öl und in einer separaten großen Schüssel Mehl und Salz vermischen.
Wenn eure Hefe-Mischung Blasen geworfen hat und aktiv wird, rührt ihr die Ei-Öl Mischung unter und gebt nun alles zu der Mehlmischung.
Der Teig ist recht feucht für einen Brotteig. Fast wie ein Brioche-Teig! Kein Wunder bei all dem guten Olivenöl und den Eiern! Also nicht wundern, falls euch die Konsistenz erst mal suspekt sein sollte! Nehmt zum Kneten am besten die Küchenmaschine! Einfach weniger Sauerei.
Lasst eure Küchenmaschine mit dem Knethaken auf mittlerer Stufe den Teig kneten, bis er schön elastisch ist, und ihr den "Fenster-Test" machen könnt. (Das heißt ihr nehmt ein Stück Teig und spannt es zwischen euren Fingern.Könnt ihr den Teig richtig schon "ziehen" so dass ihr das Licht durch ihn sehen könnt?)
Form ihn zu einer Kugel,gebt ihn in eine Schüssel, die ihr mit Folie bedeckt und lasst ihn ca 1-1:30 Stunden gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Für die Füllung

1 große weiße Zwiebel
2 rote Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 Glas eingelegte Paprika
2 El Zucker
etwas Öl zum Braten
50 g Butter
35 g Za`atar (Rezept s.u)

Hackt die Zwiebel, den Knoblauch und schneidet die Paprika in feine Streifen.
Röstet die weiße Zwiebel in etwas Öl. Nach 10 Minuten dreht ihr die Hitze voll auf,gebt die rote Zwiebel hinzu, streut den Zucker mit in die Pfanne und lasst alles karamellisieren. Nun gebt ihr auch Knoblauch und Paprika hinzu und schaltet die Temperatur ganz runter.
Nun kommt euch euer Za`atar zu der Füllung.
Lasst die Mischung nun abkühlen.

Für das Za`atar
4 El Sesam
4 El Sumach
4 El Majoran
4 El Oregano
4 El Kreuzkümmel Samen
2 El Koriander Samen
2 Tl Salz

Sesam, Kreuzkümmel und Koriandersamen anrösten und in der Kaffeemühle oder einem Foodprocessor fein mahlen. Sobald die Mischung ganz abgekühlt ist mit den restlichen Zutaten vermischen und in einer Dose oder einem Glas kühl und dunkel lagern.

Sobald euer Teig soweit ist, schneidet ihr ca 1/5 des Teiges ab und stellt es für später zur Seite.
Den Rest rollt ihr zu einem Rechteck auf und verstreicht 4/5 der Butter auf dem Rechteck.
Nun verteilt ihr 4/5 der Füllung auf dem Teig und rollt alles von der langen Seite her auf.
Schneidet den Teig in 12 gleich große Rollen.
Mit dem Restteig verfahrt ihr genauso. Hier schneidet ihr 15 Rollen ab.

Je nachdem wie groß eure Schüssel ist könnt ihr die Anzahl der Rollen auch variieren.
Meine Schüssel war winzig und ich hatte jede Menge Brotrollen übrig, die ich dann einfach separat mit aufs Blech legte.
Stellt nun eure ofenfeste Schüssel auf einem mit Backpapier versehenen Blech bereit
Ordnet eure Brotschnecken in 2 Reihen dekorativ um eure Form.


Bedeckt den fertigen Brotkranz mit geölter Folie und lasst ihr noch mal 30 Minuten ruhen.
Heizt schon mal den Ofen auf 200 /180 Umluft Grad vor.

Bepinselt euren Brotkranz mit einem verquirlten Ei und besprenkelt ihn mit Sesam und Mohnsamen.
Dann ab in den Ofen für ca 35 Minuten, bis er schön goldbraun ist!

Der Duft der jetzt aus eurer Küche strömt sollte mittlerweile den halben Stadtteil um den Verstand bringen!
 Lasst das Brot 5 Minuten auf dem Blech abkühlen und gebt es dann auf ein Gitter-Blech zum kühlen.

Serviert das Brot nun mit einem Dip eurer Wahl! Da das Brot selbst schon sehr würzig ist, habe ich mich für einen einfachen Schmand-Knoblauch Dip entschieden! Einfach perfekt!
Eure Lieben werden sich darauf stürzen!


Dienstag, 4. August 2015

Lao Stuffed Lemongrass "Ua Si Khai"

Heute habe ich ein Rezept aus der alten laotischen Königsstadt Luang Prabang für euch.
Lemongrass bzw. Zitronengras gefüllt mit einer würzigen Mischung aus Fleisch, Frühlingszwiebeln und Koriander! Ein absoluter Hochgenuss!

Beim Braten verbindet sich das herrlich frische Aroma des Lemongrasses mit der herzhaften Fleischfüllung auf absolut unwiderstehlich exotische Weise.
Das "Ua Si Khai" war wirklich einer der kulinarischen Höhepunkte meiner Asien-Reise!

Ich habe dieses Gericht an meinem ersten Abend in Luang Prabang in einem der bekanntesten Restaurants der Stadt, dem Tamarind, gegessen und war von dem Menü allgemein, und dem gefüllten Lemongrass im Besonderen, so begeistert, dass ich mich sofort für den nächsten Kochkurs dort angemeldet habe! Solltet ihr jemals in Laos sein: Absolute Empfehlung!
Ob nur zu einem romantischen Dinner am Fluss oder zum Kochkurs, oder beides:
Ein absolutes Erlebnis! (Anmerkung: Keine Werbung - einfach meine Meinung)

Bei der Wahl des Fleisches seid ihr absolut frei! Man kann für eine vegetarische Version das Hackfleisch auch easy durch Tofu ersetzten!
Ebenso frei könnt ihr entscheiden, ob ihr euer Lemongrass frittieren wollt, oder ob ihr es lieber in der Pfanne bratet. Schneller und gleichmäßiger gart die Füllung natürlich in der Fritteuse. Aber nach einer kleinen Runde Nachgaren im Ofen, ist auch die Pfannen-Version perfekt.

Ob als Snack oder als Hauptgang: Das herzhaft gefülltem Lemongrass trifft bei Fans der asiatischen Küche sicher ins Schwarze.

Stuffed Lemongrass Lao

Schon beim Zubereiten der Füllung verbreitet sich dieser herrliche Duft von Koriander, Limettenblatt und Knoblauch in eurer Küche! Da fühle ich mich jedes Mal wieder ans Ufer des Mekong Rivers versetzt!


Traditionell teilt man in Laos jedes Gericht mit seinen Tischgenossen! Ich liebe diese Art zu essen!
Aber wenn es so was Feines wie gefülltes Lemongrass gibt, muss man schon mal richtig schnell sein!

Gefülltes Lemongrass Lao

Sobald diese herrlichen Aromen von Lemongrass und Knoblauch auf meiner Zunge tanzen, fühle ich mich sofort wieder nach Laos versetzt! Ein wirklich unglaublich schönes Land. Besonders die Kuang Si Waterfalls waren ein absolutes Highlight!!

Kuang Si Falls

Aber auch die Buddha Caves sollte man sich nicht entgehen lassen! Das Treppensteigen lohnt sich!
Und nach so einem Workout kann man sich wieder getrost einen kleinen Schlemmer-Rundgang um den Markt leisten!

Buddha-Caves-Luang Prabang



Für 4 Portionen braucht ihr:

5 Zehen Knoblauch (:-) )
4 Stangen Frühlingszwiebel
1/2 Tasse gehackter, frischer Koriander
1 Kaffir Limettenblatt
1 Tl Salz
250 g Rinder-, Schweine- oder Geflügelhack (Vegetarisch: gehackter fester Tofu)
12 Stangen Lemongrass
2 Eier,verquirlt
1 l Öl , zum Frittieren, Alternativ: 1/2 Tasse wenn ihr euer Lemongrass lieber braten wollt

Die Zitronengrass-Stängel in Bündeln in Küchenkrepp wickeln und ca 1 Minute auf niedriger Stufe in die Mikrowelle geben.Dadurch lassen sie sich leichter weiterverarbeiten.

Vom oberen Ende der Lemongrass-Stängel ca. 1cm abschneiden, vom unteren Ende nur 1-2mm. Das äußere Blatt müssen wir entfernen. Jetzt versuchen wir mit einem spitzen scharfen Messer im Abstand von etwa 1cm zum unteren Ende einen 8-9cm langen Schnitt anzubringen.
 Dabei wollen wir den Stängel komplett durchtrennen. Den Stängel nun 90 Grad um die eigene Achse drehen und den selben Schnitt machen. Den Stängel insgesamt 6-8 Mal einschneiden, bis eine Art Körbchen für unsere Füllung entsteht. Mit dem Daumen das Körbchen vorsichtig etwas weiten. Dabei hilft es das untere Ende mit dem Daumen etwas nach oben zu drücken. 
Achtet darauf, dass die Fasern des Zitronengrasstängel nicht reißen. Je feiner man es schneidet, umso leichter lässt sich das Zitronengras später verzehren. Auf diese Weise müssen wir nun alle Stängel vorbereiten Dann ist der harte Teil geschafft!
Hackt Knoblauch und Frühlingszwiebel grob und gebt die Stücke zusammen mit Koriander,Salz und Limettenblatt in einen Foodprocessor oder Mörser und verarbeitet alles zu einer Paste. Mischt nun das Hackfleisch unter.

Zitronengras, die Paste und einen Teelöffel bereitlegen. In eine Hand einen Stängel nehmen und mit dem Daumen das Körbchen etwas öffnen. Mit der anderen Hand einen Teelöffel mit Füllung hineingeben und verteilen. Eventuell noch etwas Füllung dazugeben, das Körbchen sollten gut gefüllt sein und ein richtiges Bäuchlein haben, so wie auf dem Bild oben. Nach dem Füllen die Fasern des Zitronengras etwas anordnen, sodass das Körbchen gut geschlossen ist.

Die fertig gefüllten Zitronengras Stängel in ein Gefäß geben, mit Folie bedecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, sodass die Füllung das Aroma des Zitronengras annimmt.

Falls etwas Füllmasse übrig bleibt - kein Problem. Wir werfen heute alles ins Fett!

Am nächsten Tag die Eier verquirlen und den befüllten Teil des Lemongrass damit bestreichen. 
Das Öl erhitzen bis sich beim Eintauchen eines Stäbchens Bläschen bilden. Die Stängel nun in das Fett tauchen. Dabei könnt ihr die Stängel einfach oben festhalten und warten, bis die Füllung gold braun ist. Evtl im Ofen bei ca 120 Grad nachbacken bzw die fertigen Stängel im Ofen warm halten. 
Ihr könnt euer Lemongrass auch in der Pfanne von allen Seiten braten.

Serviert euer gefülltes Lemongrass mit Salat, einer leckeren Chili-Sauce und Reis. 
Und wie isst man das?
Naja, wie es euch am meisten Spaß macht: Mit den Fingern, Stäbchen, mit einer Gabel.....! 
Die Lao essen ihr Ua Si Khai mit den Fingern! Also tut euch keinen Zwang an!

Mehr Rezepte aus Asien? Probiert doch mal...

Mein perfektes Express Pad Thai " Bangkok Style"

 Pad Thai Bangkok Style

oder den herrlich sommerlichen Hähnchen-Salat "Chicken Laáp" aus Laos.

Chicken Larb

Oder vielleicht ein paar vietnamesische Fleischbällchen?

Vietnamesische Fleischbällchen

Für die Bäcker unter euch: Thai Mango Scones mit roter Curry-Glasur

Mango Scones

Genussvolle Stunden wünscht euch ,

Kiki