Mittwoch, 29. April 2015

Zu Gast bei Mara: Arabische Mokka Cupcakes "Baharat"

Heute backe ich auswärts ihr Lieben! 
Die zauberhafte Mara hat mich nämlich in ihr rosa Schlaraffenland von Lifeisfullofgoodies eingeladen.
Für so einen besonderen Besuch fahre ich meine saftigsten Mokka Cupcakes mit zartschmelzendem Frischkäse – Frosting auf! 
Und weil es bei mir ja bekanntermaßen oft mal würzig wird,  mischen wir etwas Baharat  unter den Teig!

Baha-What??

Baharat ist eine arabische Gewürzmischung, die zum Würzen von Fleisch- und Fischgerichten, aber auch für den sogenannten „Kaffee Baharat“, einen gewürzten Mokka benutzt wird.
Deshalb liegt diese Kombi mit den Mokka Cupcakes aus arabischer Sicht eigentlich auf der Hand.

Die Hauptbestandteile sind Pfeffer, Nelken, Kardamom, Zimt, Muskat, Kreuzkümmel, Paprika und Koriander. Diese Mischung passt einfach herrlich zu Kaffee und verleiht den saftigen Mokka Cupcakes eine orientalische Würze und eine leicht weihnachtliche Note.



Mokka Cupcakes Baharat mit Frischkäsefrosting


Die Arabischen Mokka Cupcakes sind wirklich ein absoluter Favourit bei meinen Foodie-Freunden, kommen aber auch bei weniger experimentierfreudigen Gaumen absolut an!


Arabische Kaffee Cupcakes Frischkäsefrosting

Na wie siehts aus? Seid ihr neugierig, ob die Cupcakes geschmacklich auch halten was ich euch hier
verspreche?
Dann setzt euch doch einfach mit uns an Mara`s reich gedeckten Kaffeetisch und holt euch das Rezept bei ihr ab!

More Cupcakes, pease:

Birnen Ingwer Cupcakes mit Salzkaramell         Radler Cupcakes 

Ingwer Birnen Cupcakes mit Karamell                         


Möhren Bananen Cupcakes mit Kokos-Frosting       Zitronen-Himbeer Cupcakes mit Parmesan

Carrot Banana Cupcakes Coconut Frosting                         Zitronen Parmesan Cupcake mit Himbeer Sahne Frosting


Sonntag, 26. April 2015

Süßes Kokos - Rhabarber Sushi mit Ingwer-Minz-Dip

Erinnert ihr euch an das erste Mal, als ihr Sushi gegessen habt! 
An diesen ungewohnten Geschmack von Algen, Fisch und Soja - Sauce ?! 
Ich weiß noch, dass ich eine gefühlte Ewigkeit an einem Stück California Roll herumgekaut habe, das in meinem Mund einfach immer größer wurde.
Wie bei den meisten schönsten Nebensachen der Welt gilt hier der Grundsatz: 
Beim ersten Mal muss man einfach durch. Danach wirds besser! 
Auch ich habe eine flammende Liebe für Sushi entwickelt und könnte die kleinen Algen - Reis - Röllchen wirklich jeden Tag essen.

Dieses süße Kokos - Rhabarber Sushi hat natürlich wenig mit dem Original zu tun,
Es ist einfach eine kleine Spielerei! Aber eine unglaublich leckere Spielerei!
Perfekt als Abschluss eines asiatischen Dinners.
Oder gar als Frühstücks - Sushi ? 

Den Milchreis kochen wir in Kokosmilch, wodurch er eine feine asiatische Note erhält. 
Dass Kokos und Rhabarber gute Freunde sind, brauche ich ja wohl hier nicht noch zu betonen.
Die gedünsteten Rhabarber - Streifen geben dem Sushi eine schöne säuerliche Note und setzen einen Kontrapunkt zu dem cremigen Milchreis.



Süßes Sushi mit Rhabarber und Ingwer Minze Sauce


Statt Wasabi und eingelegtem Ingwer servieren wir unser süßes Kokos Rhabarber Sushi mit einem Dip aus Ingwer, Zitronensaft, Honig und Minze! 
Ein Traum!

Süßes Sushi mit Rhabarber und Ingwer Minze Dip


Man benötigt: 
für  4 Personen

1 Dose Kokosmilch 
125 g Milchreis 
4 El Zucker 
1 Tl Vanille - Essenz 
1/2 Tl Salz 
1-2 Stangen Rhabarber
1 El Zitronensaft
2 El geriebenen Ingwer 
1/2 Bund Minze


Den Milchreis mit 3 El Zucker,Salz, Vanille und Kokosmilch zubereiten und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Den Rhabarber in kleine ca 5 cm lange, dünne Streifen schneiden und in 1 El Zitronensaft, 1 El Zucker und 3 -4 El Wasser dünsten.
Ingwer reiben, Minze hacken und mit 1 El Zitronensaft und 1 El Honig anrühren.
Mit 2 EL Nocken vom fest gewordenen Milchreis abstechen und in die typische Sashimi Form bringen.
Mit Rhabarber-Stückchen belegen und etwas des entstandenen Sirups über das fertige Sushi träufeln.

Zusammen mit dem Dip und einem Gläschen Pflaumenwein servieren!

Unkompliziert, raffiniert und verdammt lecker!

Es grüßt euch,

Eure Kiki




Dienstag, 21. April 2015

Chai-Spiced Banana Bread Rolls & Cream Cheese - Frosting

Was süße Heißgetränke angeht, hat jeder so seine eigenen Vorlieben!
Für manche gibts nur eine Nr. 1: Kaffee schwarz! Ihr seid Sparta!!!!
Andere entfliehen der bösen Welt gerne mal mittels einer Tasse heißer Schokolade!
Mr. Kanada und ich gönnen uns an grauen Tagen gerne mal eine Tasse würzig-wärmenden
Chai Tees!

In der Tat haben wir dieses göttliche Gebräu auf unserer Thailand-Reise wieder neu für uns entdeckt!
 Denn im Hippie-Ort Pai in den Bergen Nordthailands wird mit unter der beste Chai-Tee serviert, den ich jemals getrunken habe! Frisch gebraut aus gerösteten Gewürzen und gesüßt mit braunem Zucker! Ein Gedicht!
Hach, hier Abends diese braune Götter-Brühe schlürfend der Live-Musik lauschen und interessante Gespräche mit originellen Menschen genießen !!!
Das gehört zu jenen Erinnerungen, von denen ich lange zehren werde!

Kurzum: Chai Five all around!!!

Und wisst ihr was absolut genial zu Chai-Tea passt?
Jep, Bananen! Ich muss es wissen, denn wir haben unsere Dosis Chai täglich mit einer Portion Banana Pancakes gepaart! Serotonin-Schock garantiert!!
Was?? Bei Hitze braucht der Körper Zucker !

Kurzum, dieser göttlichen Aromen-Paarung sei heute ein Denkmal gesetzt.
Und da die Foodie- Welt denke ich mal, schon genung Chai-Banana-Breads gesehen hat, ist es mal wieder an der Zeit für ein bisschen Hefe-Schnecken-Magie:

Abrakadabra: 2mal schwarzer Kater:

BING:

Chai-Spiced Banana Bread Rolls mit cremigem Cream Cheese-Frosting!
Wie Cinnamon Rolls - nur besser




Ein reichhaltiger Bananen-Hefe-Teig trifft auf würzige Chai-Zucker Füllung!
Der Clou hierbei: Den gemahlenen Gewürzen für die Füllung fügen wir auch gehackten, kandierten Ingwer bei! Das bringt Textur und Geschmack auf ein ganz anderes Level!

Der Duft, nach karamellisierter Banane und indischen Gewürzen, der eure Küche schon nach ein paar Minuten druchströmen wird, ist eine Offenbarung!
Und die Banana Bread Rolls sind so soft und für Hefeteig wirklich unglaublich saftig!
Der feine Bananen Geschmack wird durch die Aromen der Chai Gewürze nicht überdeckt sondern eher hervorgehoben! Wirklich eine Wucht!
Zartschmelzendes Frischkäse - Frosting macht die Rolls zu einer absolut runden Sache!

Wer bitte will nicht mit einer dieser Banana Bread Rolls in den Tag starten?

Tipp: Man kann den Hefeteig auch über Nacht im Kühlschrank gehen lassen!
Dann könnt ihr die Chai Banana Bread Rolls schon zum Frühstück machen!
Heißer Tipp für den Muttertag!

Für die Banana Bread Rolls

560 g Mehl  + 70 g
2 1/2 Tl Trockenhefe
55g Zucker
1/2 Tl Salz
1 Tl Backpulver
2 große oder 3 mittlere, reife Bananen, püriert
1 Ei
5 El Butter, geschmolzen und leicht abgekühlt
160 ml Milch, auf 40 Grad
1 El Stärke

420 g Mehl und die restlichen trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
Bananen-Püree, Ei und Butter vermischen.
Die Milch mit den Knethaken in die trockene Mischung einarbeiten .
Dann die Bananen-Mischung zugeben und weitere 140 Mehl und die Stärke untermischen.
Den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist.
Dieser Hefeteig ist ein bisschen klebriger als normaler Hefeteig.
Habt ihr sehr reife Bananen, müsst ihr evtl. noch ein bisschen mehr Mehl beigeben.

Nach dem Kneten den Teig zugedeckt 1 h an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt.
Den Teig mit den übrigen 70 g Mehl noch einmal mit dem Knethaken kneten und dann auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen.


Für die Füllung

57 g Butter
1 El Ahornsirup
65 g brauner Zucker
2 Tl Zimt
2 El gehackter, kandierter Ingwer
1/2 Tl Kardamom
1/4 Tl Piment
1/4 Tl Nelken
1/2 Tl Pfeffer
1/2 Tl frischer geriebener Ingwer
1/2 Tl Salz

Die Butter schmelzen und auf dem Teig - Rechteck verstreichen.
Zucker mit Gewürzen vermischen und gleichmäßig auf dem Rechteck verteilen.

Den Teig zu einer Rolle aufrollen und in 12 Stücke schneiden, Die Banana Bread Rolls in einer gebutterten, rechteckigen Form noch einmal zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca 25 Minuten backen, bis leicht golden.
Leicht auskühlen lassen und das Frischkäse Frosting vorbereiten.

Dazu brauchen wir:

120 g Frischkäse, zimmerwarm
50 g Butter, zimmerwarm
160 g Puderzucker
2 Tl Vanille-Essenz

Frischkäse und Butter cremig schlagen und den Puderzucker und die Vanille einrieseln lassen.

Das Frischkäse Frosting auf den leicht abgekühlten Banana Bread Rolls verteilen!

Et voila!

Einfach köstlich!!!

Eure Kiki



Montag, 20. April 2015

Gewinnspiel: Gestalte dein eigenes Koch/Back-Buch mit Fambooks

Was ich am Foodbloggen liebe, ist dass ich Genussmomente visuell und textuell festhalten kann.
 Dass ich immer wieder, gleich einem kulinarischen Tagebuch, in meinem Blog "blättern" kann und leckere Gerichte, deren Gerüche und  Entstehungs-Kontext wieder heraufbeschwören kann.
Heute möchte ich auch euch gerne die Chance geben, eure schönsten Genuss-Momente, Küchen-Schlachten und Koch-Experimente so zu konservieren!
Mit eurem eigenen Kochbuch!

Ja, denn Fambooks stellt mir für meine lieben Leser ein paar Gutscheine zur Verfügung!
Jippiii, oder?
Bei Fambooks kann man nämlich online eigene Fotobücher, Kalender etc. erstellen und beliebig viele Exemplare davon bestellen. Ohne lästigen Software-Download.
Und neuerdings gibts auch die Sparte Koch- und Backbücher!
Good Deal!

Also :

Kocht ihr gerne mit Freunden und Familie und wollt einfach mal eure Lieblings- , Familien-, oder Geheim-Rezepte festhalten?


Seid ihr selbst Foodblogger und hättet gerne eure Best-of-Rezepte in gebundener Form?
Ob für euch selbst oder eure Lieben?

Oder braucht ihr einfach ein absolutes Poser-Geschenk, mit dem ihr euer Date beeindrucken könnt?
" Nach meiner Reise in Papua Neuguinea habe ich meine kulinarischen Eindrücke durch dieses Kochbuch aufgearbeitet...." Uhhh yeah, Digga!

Für all euch gibts heute eine gute Nachricht:
Ich verlose 4 Gutscheine á 30 Euro für euer eigenes Koch/Back - Buch bei Fambooks.net.

Hab ich schon erwähnt, dass ihr bei Fambooks auch nicht-kulinarische Höhepunkte - seien es Hochzeiten, Opas 80ster oder der Abi-Ball der ältesten Tochter - auch mit einem Fotobuch dokumentieren könnt ?

"Okay, prinzipiell wäre das echt dufte, aber es klingt auch kompliziert? "

Nope!

Ich erklärs euch:






Es gibt nämlich eine absolut idiotensichere Guide zum Erstellen von eigenen Koch- und Backbüchern auf fambooks.net.
Für Menschen wie mich, bei denen der Online-Check - In länger dauert, als das reguläre Anstellen am Schalter.
Also alles, was ihr braucht sind:

a.) eure Bilder, die ihr von eurem PC, von Flickr, oder von Picasa hochladen könnt und
b.) eure Rezepte

Beides ladet ihr easy peasy bei fambooks.net in den Online-Editor. 


Fambooks

Sehr ihr? Das Ding erklärt sich mit kleinen, Pop-Up- PostIts sprichwörtlich mal von selbst.

Bestellen könnt ihr A4, A5, A6, whatever!
Versand kostet 3,95 innerhalb Deutschlands ! That´s not bad, oder?
Und nach 5-8 Tagen kommt auch schon der freundliche DHL-Mann und bittet euch um eine nicht entzifferbare Unterschrift.

Also nochmal:
Interesse, anyone? Ich hätte hier nämlich 4 Gutscheine á 30 Euro, die heiß darauf sind für
tolle, kreative Koch,- Back- oder Photobücher auf den Kopf gehaut zu werden!

Was ihr dafür tun dürft?

1.)  Hinterlasst mir einen Kommentar, indem ihr mir mitteilt, welches Lieblings - Rezept
      es auf jeden  Fall in euer Koch/Backbuch  schaffen würde!
      Alternativ postet ihr es unter dem dazugehörigen Fb-Beitrag.

2.) Schreibt mir diesen Kommentar bitte bis zum 4. Mai um 18.00 !

3.) Ihr müsst darüber hinaus 18 sein. Sorry, not my rules!
     Mit einem Ok der Eltern bekommt ihr natürlich grünes Licht.
     Blöd nur, wenn das Buch FÜR eure Eltern ist. Spoiler - Alarm!

4.) Ihr braucht eine gültige email-Adresse, an die ich die Gutscheine verschicken kann!

Ausgelost wird über random.org unter allen gültigen Kommentaren.
Die Gewinner bekommen den Gutschein dann direkt und Trojaner-frei per Mail zugeschickt. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Das wollte ich schon immer einmal sagen: Der Rechtsweg ist leider ausgeschlossen! 
Hach!!! *michwichtigfühl*

Gut, na dann: 
Ready, steady, GOOOO! 

Ich bin gespannt auf eure Lieblings-Rezepte und drücke euch natürlich allen gleichermaßen die Daumen.

Eure Kiki 


* Sponsored Post: Dieser Beitrag + Gewinnspiel sind durch eine Kooperation mit Fambooks.net entstanden.



Freitag, 17. April 2015

Würzige Rhabarber Suppe mit Linsen & Joghurt

Schon Mitte April und immer noch kein Rhabarber-Rezept!
Puh!!
 Dabei habe ich mindestens 10 verführerische Rhabarberkuchen auf meiner Nachbackliste!
Aber ich sags ehrlich - ich bin von Ostern so sehr geschädigt, dass ich wirklich gerade eine Kuchen- und Süßkram-Pause brauche!
Zum Glück macht sich Rhabarber, der ja eigentlich ein Gemüse ist, auch in herzhaften Gerichten sehr gut! Besonders in Kombination mit Linsen!
Denn Linsen brauchen Säure - und die bekommen sie hier durch unseren Rhabarber, der mit seinem Sauerampfer-ähnlichen Geschmack ganz wunderbar mit den kleinen Protein-Bomben hamoniert.
Traut euch!!
Die Kombination klingt abenteuerlich, schmeckt aber absolut fantastisch!
Und da dieses Gericht so schön frühlingshaft ist, passt es ziemlich gut in Kebo Homing`s Blogevent "Typisch für Frühling". Schaut doch mal vorbei: Inspiration pur!!

Bei Linsen-Gerichten wandert meine Hand immer automatisch in die indische Gewürzecke!
Darum verleihen wir unserer Rhabarber-Linsen-Suppe ein bisschen Schmackes mithilfe von Nelken, Senfsamen, Kardamom und Ingwer!

Indische Linsen Suppe mit Rhabarber und Joghurt

Zum Finish einen Klecks Joghurt und ein paar frische Basilikum-Blätter - und schon habt ihr mit wenig Aufwand eine interessante, frühlingsfrische Vorspeise oder ein leichtes Mittagessen!
Dazu frisches Baguette - perfekt!

Indische Rhabarber Linsen Suppe mit Joghurt


Für 4 Personen braucht ihr:

500g Rhabarber
150 g rote Linsen
800 ml Brühe
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebeln
1 TL Currypulver
2 Möhren
3 Stangen Sellerie
1 El Senfsamen
2 Kardamom-Kapseln
2 Nelken
2 El geriebener Ingwer
2 Tl Sambal Olek
2 El brauner Zucker
1 El Zitronensaft
1/2 Bund Basilikum
250 g Joghurt

Das Gemüse waschen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch hacken und den Ingwer reiben.

2El Öl erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch und alle Gewürze anbraten. Mit 1 El Zucker karamellisieren und mit Brühe ablöschen.
Die Linsen und Karotten zugeben und ein paar Minuten gar kochen.
Nun auch den Rhabarber und den Sellerie dazugeben und ca 5 Minuten weich kochen lassen.
Die Suppe evtl. noch mit 1 El Zucker, Salz und Sambal Olek abschmecken und leicht abkühlen lassen.
Die Rhabarber Linsen-Suppe mit ein paar Spritzer Zitronensaft, frischem Basilikum und Joghurt servieren.

Lasst euch von der Farbe nicht abschrecken!
Es schmeckt echt super! Besonders lauwarm - oder gut durchgezogen am nächsten Tag !
Hihi..zum Frühstück auf Toast ! Verurteilt mich bitte nicht! Ihr seid auch nicht besser!
Gebts zu!

Wenn wir schon von Rhabarber in herzhaften Kombinationen sprechen - probiert doch mal meine spicy Rhabarber-Salsa !!
Hier mit Ciabatta, Schweinefilet und Erbsen-Püree! Ein Burger-Traum!

Es grüßt euch,

Kiki

regelmäßiger Blogevent bei Kebo Homing zum Thema Typisch für




Dienstag, 14. April 2015

Triple Chocolate Cookies mit Gouda-Herz

Heute paaren wir zwei der besten Dinge auf diesem Planeten!
Schokolade und Käse!
Und nein, wir backen keinen Schokoladen-Käsekuchen.
Heute werde ich vielmehr versuchen, euch zu überzeugen einen dicken Würfel Gouda in einen Schokoladenkeks zu drücken!
Klingt verrückt, schmeckt aber absolut genial!
Zartbitterschokolade und Käse - eine Kombi, von der ihr vielleicht schon mal gehört habt und bei der ihr, wie auch ich zuerst, dennoch skeptisch seid ?
Schokolade lässt sich ja bekanntermaßen mit fast allem kombinieren.
Aber ob das in der Praxis auch wirklich funktioniert.
Wasabi, Lavendel, Rosmarin und Chili...das ist dem eingefleischten Foodie ja längst geläufig.
Aber Käse?
Hm...
Das geschmolzene Herz aus Gouda verleiht dem schokoladigen, fast Brownie-artigen Schokoladenkeks eine leicht salzige Note, die die Süße der Schokolade, sowie deren Kakao-Geschmack hervorhebt und auf ein ganz neues Level bringt!

Triple Chocolate Cookies mit Gouda

Es versteht sich von selbst, dass die Kekse noch warm verzehrt werden sollten, da eben dieses noch warme, geschmolzene Käse-Herz unseren Triple Chocolate Cookie zu diesem einzigartigen Geschmackserlebnis macht! Wenn ihr nicht alle auf einmal verzehren wollt, ist das gar kein Problem.
Die Kekse halten sich in einer Dose locker ein paar Tage und ihr könnt sie vor dem Verzehr kurz in der Mikrowelle anwärmen.

Für 14 Cookie
adaptiert von LadiesandPups.com

125 g Mehl
43 g Kakao
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Salz
113 g Butter
150 g Zucker
100 g brauner Zucker
2 Eier
2 Tl Vanille-Extrakt
120 g geschmolzene Zartbitter-Schokolade (70%)
100 g Zartbitterschokolade, gehackt (mind. 70%)
14 Gouda - Würfel

120 g Schokolade schmelzen und 100g  hacken.
Die trockenen Zutaten bis auf den Zucker in einer Schüssel vermengen.
Butter und beide Zuckersorten cremig schlagen und die Vanille einrühren. Ca 5 Minuten schlagen, bis weiß und fluffig.
Nun die Eier nacheinander untermischen und ca 3 Minuten weiterschlagen.
Jetzt die geschmolzene Schokolade unterrühren, bis die Mischung geschmeidig und glatt ist.
Nun arbeiten wir nach und nach die Mehl-Mischung in den Schokoteig und heben zuletzt die Schoko-Stückchen unter.
Den Teig ca 1 Stunde lang kühlen.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech vorbereiten.
Mit einem Eis-Portionierer Teigkugeln ausstechen und in jede Kugel einen Käsewürfel stecken.
Zu Kuppeln formen und ca 14 Minuten backen.
Die Cookie müssen etwas abkühlen, bevor man sie vom Blech nehmen kann, da sie frisch aus dem Ofen noch etwas instabil sind. Gebt ihnen ein paar Minuten!
Und dann: Attacke!!!






Freitag, 10. April 2015

Erdbeer-Joghurt-Torte mit Pistazien-Marzipan

Erdbeer-Joghurt Torte? Klingt nach Pfarrfamilien-Feier und irgendwie lahm?
Keine Sorge, dieses Prachtstück wird euch aus den Socken hauen!
Aber dazu gleich! Heute hole ich mal wieder etwas weiter aus:

Ich habe vielleicht schon mal erwähnt, dass ich einem Musikerhaushalt entstamme.
Das kommt mit vielen Vorteilen - vor allem ist es aber laut.
Nun war mein Zimmer sadistischerweise ein akustischer Knotenpunkt.
Will meinen, es ist so gelegen, dass sich dort die Klänge von Geige, Querflöte und Klavier gleichzeitig in Klangwolken um mich ballen, die dort oft an ihrem Schreibtisch saß und versuchte ihre Mathe-Hausaufgaben zu machen, bei denen mir überraschenderweise keiner helfen konnte.
Ehrlich, wer mir noch einmal sagt, dass Musik- und Mathematik - Begabung Hand in Hand gehen, den lade ich gerne zu einer Partie "Rechen-König" mit meiner Familie ein!
Ihr werdet euch fühlen wie Pythagoras!

Nun, wenn besagte Klangwolken immer stets aus Chopin, Mozart und Schumann bestanden hätten- dann wäre das ja ein entzückendes Kuddel-Muddel gewesen.
Aber oft waren es halt die leidigen Geigen - Etüden, die Triller-Übungen meiner Mama und dann der Chorregenten - Vater, der lauthals die SOPRAN-Stimme des Mozart-Requiems schmetterte während er versuchte das ganze Orchester durch sein Piano zu ersetzen. Dazu wird der Takt mit dem Fuß gestampft.

Nun könnte man versuchen, dagegen anzuschreien, und glaubt mir, ich habe es versucht !
Und wurde vom begeisterten Vater gleich für den Gesangs-Unterricht angemeldet.
Begabungen werden im Hause SurleChamp gefördert.
 Nunja, nun konnte ich wenigstens kontern.
Gesangsübungen können wirklich beängstigender klingen als kämpfende Kater.

Im Gegensatz zum Instrumenten, muss eine Stimme aber auch geschont werden.
Darum floh ich bei Klang-Gewitter meist in die Küche! Die war erstaunlich gut isoliert, und bei gut gefülltem Kühlschrank ließ sichs dort eine Weile aushalten.
Dass ich irgendwann anfangen würde begeistert zu kochen war nur eine Frage der Zeit!
Und da Backen noch mehr Zeit in der Küche beansprucht, war alsbald eine Leidenschaft geboren.

Und auch heute noch gibt es bei Besuchen im Elternhaus immer jede Menge Torten und Kuchen. Mein holder Schnibbel-Boy hilft mir dabei bereitwilliger den je!
 Auch bei diesem Prachtstück, das zum Geburtstag meiner liebreizenden Mamita auf den Tisch kam.
Von der Marzipan-verrückten Mutter habe ich schon hier berichtet.
Deshalb wissen "Stammleser", dass das Überreichen von Unmengen an Marzipan bei uns, gleich einem Wangenkuss, zu den symbolischen Handlung gehört.
Dass wir zum Ehrentag eine marzipanige Torte backen, versteht sich also von selbst!

Und diese hier, kann noch so viel mehr als nur Marzipan!
Stellt euch vor:
Eine vanillige, mit etwas Eierlikör beschwipste Joghurt-Creme, durchzogen von süßen Erdbeeren, umgeben von 2 Schichten feinsten Pistazienmarzipans und ummantelt von Rum-getränktem Biskuit und Sahne!
Wer bei dieser Vorstellung nicht schwach wird, hat wohl den roten Vorhang vorm Kopfkino zugezogen.

Erdbeer Joghurt Torte mit Pistazien Marzipan

Die einzelnen Komponenten der Erdbeer-Joghurt-Torte harmonieren einfach wunderbar miteinander! Und noch dazu ist das Ganze nicht einmal so aufwendig!
Nebenbei bemerkt:  Marzipan, Rum und Pistazien zu einer glatten, duftenden Masse zu verkneten ist wirklich fast schon therapeutisch! Wie Plastelin für Erwachsene!

Erdbeer Joghurt Torte mit Marzipan

Meine Familie war von dieser marzipanigen Erdbeer-Joghurt Torte restlos begeistert!
Ein wirklich tolles Rezept, wenn mehrere Generationen am Tisch sitzen.
Denn Erdbeeren und Joghurt? Das ist einfach ein Klassiker.
Kalorienzähler können ihr Gewissen  durch das Zauberwort Joghurt beruhigen!
Alle sind zufrieden!

Für eine 26 cm Springform (16 Stücke) braucht man :

4 Eier
270 g Zucker
600 g Erdbeeren
500g Joghurt (1,5 oder 3,5 % )
500 ml Sahne
1 Pck. Sahnesteif
120 g Mehl
1 Tl Backpulver
Prise Salz
150 g Marzipan
100 g Pistazien
100g Puderzucker
8 Blatt Gelatine
5 El Rum
5 El Orangensaft
4 El Eierlikör
4 El Erdbeer-Marmelade
1 El Zitronensaft
2 Pck. Bourbon Vanille Essenz
ca. 100 g Mandelblättchen

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Springform fetten und mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz und 2 El Zucker zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit 100g Zucker und 2 El warmen Wasser zu einer hellgelben Creme aufschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und über die Eigelb-Creme sieben. Das Eiweiß dazu geben und unterheben.
Diese Mischung in die Form geben, glatt streichen und ca 30 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und halbieren.
3 El Rum und 5 El Orangensaft vermischen und damit die Böden leicht tränken.
Den Rest trinken ;-)

Die Erdbeeren waschen und ein paar für die Dekoration aufsparen.
Die restlichen Früchte in Scheiben schneiden.

Pistazien mit einem Foodprocessor oder einem Zauberstab fein mahlen und 75 g davon mit dem Marzipan, 2 El Rum und 100g Puderzucker verkneten. Beiseite stellen.

Die Gelatine einweichen.
Den Joghurt mit Zitronensaft, Eierlikör, restlichem Zucker (150 g) und Vanille verrühren.
Die Gelatine ausdrücken,  auflösen und mit dem Joghurt verrühren. Kalt stellen.
300 ml Sahne steif schlagen. Sobald die Joghurt-Masse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben und die Erbeerstücken hinzugeben.

Die Marmelade evtl leicht erwärmen und die Böden damit bestreichen.
Das Pistazien-Marzipan halbieren und jede Hälfte zu einem 26 cm Kreis ausrollen.
Die Marzipan-Platten auf die Böden legen (auf die Marmeladen-Seite).
Den unteren Boden mit einem Tortenring umstellen und die Joghurt-Erdbeer-Masse einfüllen.
Den oberen Boden kopfüber, mit der Marzipanseite nach unten, auflegen und die Torte über Nacht kühlen.

Am nächsten Tag die übrige Sahne mit Sahnesteif und Vanille steif schlagen und damit, die Tortenränder einstreichen und evtl. ein paar Sahne-Tupfen aufspritzen.
Die Torte mit Erdbeeren und den restlichen Pistazien verzieren!

Voilá !

Es grüßt euch,

Kiki

Dienstag, 7. April 2015

Chicken Làap ( Hühnchen-Kräuter-Salat aus Laos)

Wie versprochen habe ich auf meiner Südostasien-Reise fleißig Mäuschen gespielt und in die Woks der Locals gespitzt. Heute zeige ich euch eines meiner liebsten Gerichte! 

Und da die liebe Sarah vom Knusperstübchen gerade zusammen mit wanderlustigen Bloggern im Rahmen ihrer "Kulinarische Entdeckungsreise" Delikatessen aus aller Welt sammelt, hat sie mich doch glatt noch spontan mit ans Bord geholt! 
Danke, liebe Sarah!

Also einmal festhalten! Es geht nach Laos! 

" Haben Sie schon gegessen? "
Das ist in Laos eine gängige Begrüßungsformel. Ohne Witz - das ist mein Land!

 Essen gehört hier tatsächlich zu den wichtigsten Tätigkeiten im Leben eines Menschen.
Deswegen ist hier Fast-Food ein absolut unverständliches Konzept!
Der Verzehr einer Mahlzeit sollte stets mit gebührender Achtung, Zeit und Bewußtsein geschehen. 
Eine weitere Grundregel ist, dass man niemals allein essen sollte, da ein geteiltes Mahl nicht nur  besser schmeckt, sondern uns auch noch viel besser bekommt. 

Die laotische Küche wurde - im Zentrum Südostasiens gelegen - von Indien und Kambodscha und auch von China und Vietnam beeinflußt. Sie ähnelt in vielen Dingen der Thai-Küche, wobei sie sich allerdings auch viele Eigenheiten bewahrt hat. So essen die Lao mit jeder Mahlzeit Klebreis, eine aromatisch duftende und sehr nahrhafte Reissorte, die von den Lao seit Jahrhunderten angebaut wird.

Der sogenannte Sticky Rice gilt als ein von der Mutter Erde ( Nang Tholanii) geschenktes und heiliges Element. Low Carb geht hier also gar nicht und eine Bestellung "ohne Reis", ist als würdest du im Hofbräuhaus Weißwürste ohne süßen Senf bestellen. 

Ein typisch laotisches Gericht ist "Làap": ein Salat aus Fleisch oder Fisch, der mit Limettensaft, Knoblauch, geröstetem Klebreis, Zwiebeln, Minze und Chili verfeinert wird. Làap wird meist in großen Salatblättern serviert. Zum Essen wickelt man das Làap in die Salatblätter, rollt den Klebreis zu Kugeln und lässt sich das Ganze schmecken!

Dieser lauwarmen Salat aus Hühchenfleisch und frischen Kräutern gehört zu meinen absoluten Favoriten der Küche Laos.


Hühnchensalat Laàp Rezept aus Laos

Ein Teil des Genusses beginnt bereits damit, auf dem Morgenmarkt die frischen Kräuter zu kaufen!
Minze, Koriander, Thai-Basilikum und Dill liegen stets griffbereit!

frische Kräuter Markt Laos

Das gewisse Etwas bekommt dieser herrlich frische Salat durch die Beigabe von geröstetem, gemahlenen Reis! Das schmeckt ein bisschen nach Popcorn und macht die Textur gleich um einiges interessanter!

Rezept Chicken Laap Hühnchensalat aus Laos


Für 4 Portionen.
500g Hühnchenbrust
4 EL Reis 
ca. 1-2 El Pflanzenöl
3 El Limettensaft (ca 2-3 Limetten)
Schale einer Limette
1 Stängel Lemongrass, frisch 
1/2 Bund Minze
2- 3 El frischer, gehackter Dill
1/2 Bund Koriander
1/2 Bund Thai-Basilikum (optional) 
1/2 Bund Frühlingszwiebel 
1-2 grüne oder rote Chillies (mild) 
1 Knoblauchzehe, in dünnen Scheiben
1 El Fischsauce (oder Soja-Sauce) 
1/2 Tl brauner Zucker

Den Reis ohne Fett in einer Pfanne ca 4-5 Minuten goldbraun rösten und anschließend in einem Foodprocessor zu einem groben Puder mahlen. 
Die Kräuter, Chillies, Frühlingszwiebel und Knoblauch fein hacken. 
Lemongrass in feine Scheibchen schneiden. Limettensaft pressen und die Schale einer Frucht abreiben.
Das Hühnchenfleisch in sehr kleine Würfel oder Streifen schneiden und in einem sehr heißen Wok zusammen mit dem Öl den Frühlingszwiebeln, den gehackten Chillies und der Knoblauchzehe ca 2-3 Minuten anbraten und dabei die Fisch bzw. Sojasauce und den Zucker hinzugeben. Von der Hitze nehmen und 2 El des Reispuders unterrühren.
Das Hühnchenfleisch noch warm mit den Kräutern und den restlichen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und zusammen mit ein paar Gurkenscheiben oder Gemüse-Sticks, sowie einer kleinen Schüssel Jasmin-Reis (Traditionell: Sticky Rice) , oder geröstetem Brot servieren.

Banner 500

So!
Ich glaube ich bin nicht die einzige, der nach der Schoko-Schlacht der letzten Tage nach etwas Frischem, Proteinreichem gelüstet!

Schaut auf jeden Fall auch noch mal bei Sarah vorbei! Da gibts wirklich allerhand spannende Rezepte, mit denen ihr euren Gaumen auf Kurzurlaub schicken könnt!

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,

Kiki


Donnerstag, 2. April 2015

Carrot Cake Scones mit Maple Cream Cheese Icing

Bei diesem Hundewetter fallen ja wohl alle Freiluft-Pläne für Ostern ins Wasser!
Umso wichtiger ist es jetzt, kulinarisch gut aufgestellt zu sein, denn eines ist sicher:
Zeit zum Essen werden wir haben!

Und das Frühstück können wir auch ohne schlechtes Gewissen endlos in die Länge ziehen!

Süße Kleinigkeiten mit Möhrchen dürfen hier natürlich nicht fehlen!
Darum gibts heute den englischen Teatime-Klassiker, die good old Scones, in der Bunny - Edition!

Hm...fein gewürzt mit Zimt, Nelken, Muskat und Ingwer und angereichert mit geraspelten Möhrchen sind diese Scones saftiger und etwas "kuchen-artiger" als viele, eher zu Trockenheit neigende Scones! Wie Carrot Cake im Scone-Format!

Carrot Cake Scones with Maple Cream Cheese Icing


Das Frischkäse-Frosting bekommt durch ein paar Tl Ahornsirup eine leicht rauchige Karamellnoten und eine angenehme Süße!

Carrot Cake Scones Cream Cheese Icing


 Die Carrot Cake Scones sind wunderbar unkompliziert und nach ein paar Handgriffen,  in nicht mehr als 10 Minuten back-bereit!
Dann noch für 15 Minuten in den Ofen, und schon könnt ihr eure Liebsten mit diesen ofenwarmen Leckerbissen überraschen! Das Frischkäse-Frosting könnt ihr natürlich auch mit Puderzucker anrühren. Dazu ersetzt ihr den Ahornsirup einfach durch 2 El Puderzucker.


Für 8 Scones 
adaptiert nach Texanerin.com


120 g Vollkornmehl 
2 TL Backpulver
1/4 Tl Salz
85 g kalte Butter
50 g Zucker
1,5 Tl Zimt
1/2 Tl Nelken
1/2 Tl Muskat
1,5 TL Ingwer, frisch gerieben
50 g geraspelte Möhrchen
60-90 ml Milch 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und den Ingwer mit in die Schüssel reiben.
Die kalte Butter mit einem Messer in die Masse schneiden bis Erbsen-groß. 
Die Karotten unterrühren und nun auch die Milch Esslöffel für Esslöffel einrühren, bis die Masse gerade so zusammenkommt! Ihr braucht dazu nicht zwangweise die ganze Milch.
Sind eure Karotten recht saftig, könnten 3 El schon reichen. 

Formt euren Teig zu einem Laib und schneidet wie bei einem Kuchen 8 Stücke ab. 
Backt die Scones 12 - 15 Minuten bis golden-braun.

Während die Scones backen, bereitet ihr das Frischkäse-Frosting vor. 

Dazu braucht ihr: 

100 g Doppelrahm Frischkäse
4 Tl Ahornsiup
1 TL Vanille- Extrakt

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und mithilfe eines Spritzbeutels mit kleiner Lochtülle auf den Scones verteilen! 

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Osterfest! Lasst es euch gut gehen und ignoriert das Wetter da draußen!

Ich wecke euch dann mit neuen, herzhaften Rezepten aus dem Schoko-Koma!

Eure Kiki